logotype
image1 image2 image3

HÄUFIGE FRAGEN

Mein Kind möchte Reiten-was tun?

Bitte telefonisch einen Termin für eine Schnupperstunde  vereinbaren. Sie erhalten per Email eine Teilnahmeerklärung, die VORHER von allen Erziehungsberechtigten unterschrieben werden muss.  Das Kind kann die Teilnahmeerklärung zur Schnupperstunde mitbringen. Ohne Teilnahmeerklärung mit Unterschrift ist auch keine Teilnahme möglich (siehe auch Rubrik Anmeldung).

Muss ein Elternteil/die Oma mit dabei sein?

Nein, das Kind kann alleine teilnehmen, dann ist es auch  viel weniger abgelenkt. (In der Nähe befinden sich Gaststätten, ein Cafe und Einkaufsmärkte..)

Was sollte das Kind anziehen/welche Ausrüstung ist erforderlich?

Funktionell und wettergerecht. Bitte keine Flattersachen.  Für weitere Reitstunden ist es angebracht, eine Kinderreithose mit Ganzlederbesatz zu beschaffen, da meist im Sattel geritten wird. (Für dauerhafte Reitbeteiligungen gibt es auch Leihhosen unterschiedlicher Größen).

Als Schuhwerk sind feste Schuhe notwendig. Reitstiefel sind nicht nötig, da mit Sicherheits-Steigbügelkörben geritten wird. Bei schlechtem Wetter sind einfache Finger-Handschuhe  zu empfehlen.

Für Reitbeteiligungen besteht Helmpflicht. Anfänger und Fortgeschrittene im Gelände kann eine Sicherheitsweste nicht vorgeschrieben werden, ist aber zu empfehlen- nutzen die Profis auch zur eigenen Sicherheit.

Welche Versicherungen müssen vorliegen?

Für die Reitbeteiligung muss eine gültige Unfallversicherung abgeschlossen sein, die das Risiko "Reiten" beinhaltet. Ebenfalls muss eine gültige Haftpflichtversicherung für verursachte materielle Schäden im Zuge  der Reitbeteiligung vorliegen. Diese sind als Kopie Bestandteil des Reitbeteiligungsvertrages. 


Muss eine Mitgliedschaft erworben werden?

Für Reitbeteiligungen mit Wettkampfteilnahme  ist  die gültige Mitgliedschaft in einem RFV Voraussetzung.


Warum wird ein Reitbeteiligungsbeitrag fällig?

Es müssen Futterkosten, Tierarzt, Hufpfleger, Versicherungen, Anlagenkosten etc. getätigt werden. Daher ist ein Beteiligungsbetrag notwendig, der entsprechend des Umfanges der Beteiligung zu entrichten ist. Achtung: Es wird kein Bargeld angenommen, da die minderjährigen Kinder keine Vertragspartner sind - Vertragspartner sind ausschließlich die Erziehungsberechtigten.

Was muss ich beim Training mit eigenem Pferd beachten?

Das Pferd muss frei von ansteckendenden Krankheiten und  geimpft sein. Für das Pferd muss eine gültige Pferdehaftpflicht vorliegen.  Der Teilnehmer muss vorab der Nutzung/des Unterrichts den Nutzungsbedingungen/Trainingsordnung/AGB  des jeweilig genutzten Übungsplatzes vertraglich anerkennen. Für ausreichend Hufschutz/Beinschutz und Sicherheitsausrüstung hat der Teilnehmer selbst zu sorgen.

Für die Teilnahme an Veranstaltungen auf fremden und öffentlichen Flächen und Einrichtungen allen dort geltenden Bestimmungen.