logotype
image1 image2 image3

BETREUUNG

Wer  betreut den Ponytreff?

Mein Name ist Nikola Dembinsky, ich habe 2009 die "Initiative Ponytreff"  in Möckern begonnen. 

Den fachlichen Rahmen gewähren  meine berufliche Ausbildung in Pferdezucht und-sport  sowie die über den Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB)  erworbenen Qualifikationen:

Übungsleiter -C- Breitensport/-sportartenübergreifend (2004)

Übungsleiter -B- Sport in der Prävention, Profil Herz-Kreislauf (2010)

sowie eine LVSA Walking/NordicWalking-Treffleiterlizenz (2010) und Weiterbildungen, speziell im Bereich Kindersport und Pferdesport.

 

Wie kam ich zur Übungsleitertätigkeit?

Bereits in meinem Ausbildungsbetrieb assistierte ich in der dortigen Voltigiergruppe. Nach der Lehrausbildung jobbte ich in den Ferien auf einem Ponyhof.  Im Anschluß arbeitete ich für verschiedene Vereine als ehrenamtliche bzw. nebenberufliche Übungsleiterin im Pferdesport und Kindersport und erwarb die o.g. DOSB-Lizenzen.

  

Wie kam ich zum Pferdesport?

Keiner meiner Vorfahren hatte einen "Pferdefimmel". Beim  Uropa gab es nur zwei Kutschschimmel, die den Milchwagen der Molkerei und sonntags mal die Picknickkutsche gezogen haben- Bild unten mit meiner Oma, aufgenommen vor dem Schloß Wendgräben. 

 

Zum ersten Mal saß ich als Kleinkind -nach Angaben meiner Oma- auf Lorbas von Mutters Patentante Gerda. Gerda Strobach war mit Lorbas, einem Trakehner, die erste DDR-Meisterin im Einspännerfahren.

Mit ungefähr 7 Jahren nahm mich eine Freundin in den Reitverein zum voltigieren mit, und dabei blieb ich, bis ich 12- jährig war. Wir voltigierten auf Kreisebene und nahmen an Kreismeisterschaften und Jugendspartakiaden teil. Nebenbei ritt ich an der Longe mit Sattel, sowie im Abteilungsreiten. (Einige Pferdefreunde aus der Region  werden die Übungsleiterin und Lehrerin Frau Böckelmann noch kennen, und die Pferde Marit, Dodos und Atlas).  Nebenbei durften wir für die "Großen" die Pferde trockenreiten.

Mit 12 Jahren durfte ich dann zum ersten Mal mit zum Turnier, weil wir Kinder so fleißig beim Strohstapeln in den Sommerferien mitgeholfen haben.

Im Turniersport blieb ich bis zum Ende der Schulzeit, ritt einige Jugendreiterprüfungen, Abteilungsreiten, und Dressurprüfungen, auch Fuchsjagden und mal ein Hallenspringen. 

Meine damaligen Vereinspferde, die ich reiten durfte, waren Rica II v. Duena/Ramses und deren Nachkomme Faron v. RicaII/Fedor, und später Dole v. Sarah/Duhnen (Foto beim Training für L-Dressur), von der Betriebssportgemeinschaft gezogene "Edle Warmblüter".

Mit 16 begann ich die Ausbildung zur Gestütswärterin. Die Lehre umfasste neben der eigenen reiterlichen Ausbildung alle Abläufe in Zucht und Haltung sowie  die Ausbildung von Reitpferden für den Export. Als Lehrlinge mussten wir in verschiedenen Betriebsstätten arbeiten: Sportstall (Pferdetraining), Kutschstall, Serumgewinnung, Stutenstall (Abfohlungen) und Hengststall. Ab und zu waren wir zusammen mit den Facharbeitern auf den zugehörigen Fohlenaufzuchtshöfen zum helfen, u.a. beim Zaunbau, Umkoppeln u.ä. Ich war die meiste Zeit im Sportstall. Mein Prüfungspferd war ein Vollblüter: Ginster xx.

 2013 erfolgte durch das Landwirtschaftsministerium die Berufsanerkennung der Berufsabschlussprüfung als Pferdewirt in den Fachrichtungen Pferdehaltung/Service sowie Pferdezucht.

 

weiterer  Werdegang und Erfolge?

Ich gehöre nicht zu den Pferdeleuten, die intensiv am Turniersport teilnehmen und stets "auf Achse" sind. Ich mag zielorientiertes Reiten und Pferde nach deren gegebenen Möglichkeiten (Veranlagung) auszubilden, soweit meine eigenen Fähigkeiten es zulassen.   

Zu den persönlichen Erfolgen zähle ich daher die Ereignisse, die mich geprägt haben und die mir in bleibender Erinnerung sind bzw. die Dinge, die ich gerade betreibe:

1979-1986: Voltigieren auf Kreisebene, darunter einige Gruppenplatzierungen

1983: Siegerin in Jugendreiterprüfung bei der Kreis-KinderJugendspartakiade mit Rica II

1988: Berufsabschluss zur Gestütswärterin mit "sehr gut" mit Ginster xx

1988-1994: FN- Turnierlizenz und Turnierstarts Kl. A-M mit verschiedenen Pferden

1999-2003: Abstecher in die Westernreitweise; ich habe ca. 4 Jahre bei verschiedenen  Westerntrainern (mit C, B, A-Lizenzen) Seminare besucht und Unterricht genommen, das hat meine reiterliche Sichtweise und Erfahrungen sehr bereichert.

2004-2014: Übungsleitung in verschiedenen DOSB-angeschlossenen Vereinen im Kindersport und Pferdesport

1994-bis heute: Grundausbildung von Jungpferden verschiedener Rassen

2010-bis heute: Betreuung der Haltergemeinschaft Ponytreff


Vereine und Mitgliedschaften

 

Vdd. e.V.      www.vdd-aktuell.de

FN-pm         www.pferd-aktuell.de/pm